Kakuli ist ein saisonales Buschcamp am Zusammenfluss der Flüsse Luwi und Luangwa. Oft stellt es die letzte Station dar am Ende einer Camp zu Camp Safari zu Fuß am Luwi entlang.
Unabhängig davon ob Kakuli als Zwischenstopp auf einer Wanderung oder als Basis für eine Wildtiersafari genutzt wird gehören die Wildtierbeobachtungen und nächtlichen Pirschfahrten in diesem Gebiet zu den Besten in Zambia.
Das Camp beherbergt vier geräumige, traditionelle Safarizelte, die jeweils mit einem eigenen Freiluftbad ausgestattet und unter einem Reetdach gebaut sind. Alle Zelte haben einen überwältigenden Ausblick auf den Flusspferdu-reichen Luangwa Fluss. Ein wunderschönes, reetgedecktes Chitenje bildet das Zentrum des Camps. Die Flussaue überblickend, wurde es auf einer hölzernen Veranda gebaut und ist ein perfekter Ort um sich zu erholen und den Fluss mit seinen Wildtieren vorbeiziehen zu sehen.
Diese Ecke des Parks ist dafür bekannt seinen Gästen eine der besten Möglichkeiten zur Tierbeobachtung in Zambia zu bieten. Safariaktivitäten bestehen in Kakuli normalerweise aus einer Mischung von Pirschfahrten und Wanderungen. Die Gäste können jeden Tag neu entscheiden ob sie lieber zu Fuß oder mit dem Fahrzeug losziehen möchten.
An den meisten Abenden werden Sie die Gegend jedoch nach Einbruch der Dunkelheit erkunden wollen. Dieser Teil des Luangwas ist fantastisch für Wildtiersichtungen. Raubtiere sind oft unterwegs und die beste Zeit sie in Aktion zu beobachten sind die ersten Stunden der Dunkelheit. Nächtliche Pirschfahrten von Kakuli aus sind dafür bekannt, dass sie den Gästen manche der aufregendsten Sichtungen von Wildtieren in Zambia bescheren. Ihre Safari in Kakuli wird Ihnen mit Sicherheit in Erinnerung bleiben.
Kakuli ist eines von Zambias wenigen Buschcamps, die im Februar und März geöffnet haben. Zu dieser Jahreszeit ist der Flusspegel hoch und die Aktivitäten konzentrieren sich auf den Fluss oder auf Wanderungen in den trockeneren, sandigen Gebieten um das Camp herum.