Loading…
  • Sie übernehmen in Kasane Ihren Mietwagen und fahren zu Ihrer Unterkunft am Chobe National Park. Dieser Park ist ein bemerkenswertes Wildgebiet.

    Read more
  • Auf halbem Weg zwischen Namibias malerischer Hauptstadt Windhoek und dem Etosha Nationalpark gelegen, befindet sich das private Naturschutzgebiet Okonjima, das sich über ca. 200 Quadratkilometer am Fuße der imposanten Omboroko-Berge befindet.

    Read more
  • Auf halbem Weg zwischen Namibias malerischer Hauptstadt Windhoek und dem Etosha Nationalpark gelegen, befindet sich das private Naturschutzgebiet Okonjima, das sich über 200 Quadratkilometer am Fuße der imposanten Omboroko-Berge befindet.

    Read more
  • Ihre Reise beginnt am Flughafen in Windhoek. Sie werden dort abgeholt und mit einem Straßentransfer zur Mietwagenstation in Windhoek gebracht. Hier übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren in die Kalahari Wüste, die durch ihre roten Sanddünen und Kameldornbäume einzigartig ist.

    Read more
  • Erleben Sie 2 x täglich eine Vielzahl von Tieren im Herzen des natürlichen Wildschutzgebietes auf den geführten Aktivitäten.

    Read more
  • Verbringen Sie die nächsten zwei Tage zur freien Verfügung und nehmen Sie optional an einigen der zahlreichen Aktivitäten in und um Swakopmund teil, wie z. B. eine Delfinkreuzfahrt, Quadfahren, Sandboarden, Kamelreiten, Reiten usw., oder besuchen Sie das Museum und das Aquarium.

    Read more
  • Sie starten Ihren Tag mit einer Fahrt zum Sossusvlei. Das Sossusvlei mit seinen riesigen Dünen, die im wechselnden Tageslicht mit verschiedenen Farbnuancen beeindrucken, ist eine der schönsten und auch bekanntesten Sehenswürdigkeiten Namibias.

    Read more
  • 1.+ 2. Tag: Beginn der Reise in Windhoek / Etosha National Park Ihre Reise beginnt am Flughafen in Windhoek. Ein Straßentransfer bringt Sie zum Eros Flughafen in Windhoek und von hier aus fliegen Sie ins Onguma Game Reserve im Etosha National Park. Vom Mokuti Airstrip werden Sie zur besten Unterkunft im Onguma Game Reserve zum The Fort gebracht, wo Sie zwei Nächte übernachten. Am nächsten Tag unternehmen Sie eine geführte Fahrt in den Etosha-Nationalpark, um den ganzen Tag auf Wildbeobachtungen zu gehen. Dieser Park besteht aus ca. 22 270 km² Salzwüste, Savanne und Wäldern und ist einer der größten Parks in Afrika. Das entscheidende Merkmal ist die Etosha-Pfanne, eine riesige, flache Vertiefung von etwa 5 000 km2. 3. + 4. Tag: Kaokoveld Sie verlassen den afrikanischen Busch und fliegen ins Kaokoveld, eine der schönsten und zugleich wildesten Regionen Namibias. Endlose Weiten, im Wind wogende Grasflächen, schroffe Felslandschaften und dramatische Bergszenerien wechseln einander ab. Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie in der Okahirongo Elephant Lodge. Während Ihres Aufenthaltes in der Okahirongo Elephant Lodge können Sie eine echte unberührte Wildnis erkunden. Zu den von der Lodge angebotenen Aktivitäten zählen wüstenangepasste Elefanten, zweimal täglich Pirschfahrten und landschaftlich reizvolle Fahrten mit offenen Allradfahrzeugen, Nachtfahrten, […]

    Read more
  • Der Shongololo Express bietet Zugreisen im südlichen Afrika mit einem guten Mittelklasse-Standard. Wählen Sie zwischen zwei geschmackvollen Kabinentypen, die sich in Größe (7 qm oder 10 qm) und Ausstattung unterscheiden. Neben Ihrer Kabine steht Ihnen eine Bar und ein Speisewagen zur Verfügung.

    Read more
  • Der Rovos Rail bietet luxuriöse und nostalgische Zugfahrten durch das südliche und östliche Afrika. Bereits bei Ankunft im Bahnhofsgebäude in Pretoria tauchen Sie ein in die Welt von Rovos Rail.

    Read more
standard-title Länderinformationen Namibia

Länderinformationen Namibia

Namibia

Namibia, das Land der unendlichen Weiten! Rote Erde in der Kalahari, die Namib-Wüste, das steinige Damaraland , der Busch im Etosha National Park, die Felsmalereien im Erongogebirge, die Wasserwelt des Caprivi – so viele unterschiedliche Landschaftsformen. Gemischt mit den vielen interessanten Stammesvölkern und den Geschichten des Landes lassen sich hier Traumreisen stricken!
Klimatisch lässt sich das Land ganzjährig bereisen. Die beliebtesten Reisemonate sind März – Juni und September – November. Lediglich in den Sommermonaten (Dezember – Februar) muss man, wenn überhaupt mit Niederschlägen in Form von heftigen Gewittergüssen rechnen. In den beliebten Reisemonaten liegen die Tagestemperaturen je nach Monat zwischen 25 und 35 Grad. In den Abend- und Nachtstunden kann es doch teilweise schon auch einmal recht kühl werden, besonders in den Wintermonaten wie Juli / August.
Für Ihren Aufenthalt in Namibia benötigen Sie lediglich ein Touristen-Visa, dass Ihnen bei Einreise an der Grenze erteilt wird. Ihr Reisepass muss über die Reise hinaus noch 6 Monate gültig sein und über mindestens 2 freie Seiten verfügen.
Bei einer Selbstfahrerreise benötigen Sie einen internationalen Führerschein.
In Namibia können wir sowohl Reisen mit Aufenthalt in Malariagebieten als auch in Malariafreien Gebieten anbieten. Selbst im Bereich der Tierbeobachtung muss es kein Malariagebiet sein. Zum Thema „Malaria“ sollten Sie mit einem Arzt beim Tropeninstitut sprechen.
Aufgrund der großen Distanzen und der vielen Schotterpisten sollte man sich nicht zu viel vornehmen. Reisen Sie im selbstgefahrenen Mietwagen mit Dachzelt bis hin zum privaten Kleinflugzeug. In Namibia sollte man vor allem einmal auf einer Farm gewohnt haben. Aber kleine Gästehäuser, komfortable oder auch luxuriöse Lodges und Camps bieten wir Ihnen sehr gerne an.
Besonders ideal lässt sich Namibia mit den umliegenden Ländern des südlichen Afrika als auch den Inseln im Indischen Ozean kombinieren.

Klimatabelle Windhoek

X