1. Tag: Beginn der Selbstfahrerreise in Kasane

Sie übernehmen in Kasane Ihren Mietwagen und fahren zu Ihrer Unterkunft am Chobe National Park. Dieser Park ist ein bemerkenswertes Wildgebiet und bietet durch den permanent wasserführenden Chobe Fluss vielen Tieren eine Heimat. Die Tierwelt des Chobe National Parks ist grandios. Am spektakulärsten sind die Elefantenherden, aber auch viele Raubtiere und Büffelherden sowie die seltenen Roan und Sable Antilopen halten sich in diesem Gebiet auf.
Die erste Nacht Ihrer Reise übernachten Sie in der River View Lodge am Ufer des Chobe Flusses.

2. + 3. Tag: Caprivi-Streifen, Mamili National Park

Sie verlassen Kasane und fahren durch den Caprivi-Streifen nach Namibia zum Mamili National Park. Ein Teil des Western Caprivi, früher bekannt als das goldene Dreieck, ist ein perfektes Wildnisgebiet, praktisch vollkommen unberührt. Ein spektakulärer Teil des Gebietes ist unter dem Namen „Das Hufeisen” bekannt. Es ist ein sich durch den Kwando River schlängelndes Gebiet, welches heute von den Wanderbewegungen abgeschnitten ist und so ein hufeisenförmiges Gebiet voller Wild formt.
Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie in der Nkasa Lupala Tented Lodge, welche nur etwa 500 m von der Grenze des Mamili Nationalparks entfernt ist.

4. + 5. Tag: Popa Fälle

Weiter führt Sie Ihre Fahrt durch den Caprivi-Streifen in Richtung der Popa Fälle. Dies sind jedoch keine Wasserfälle, sondern Stromschnellen. In der Trockenzeit bilden die Stromschnellen eine Reihe von Kanälen und Felsen, die man teilweise zu Fuß überqueren kann. Ganz in der Nähe befindet sich der Bwabwata National Park mit einer Fülle an Tieren. Die nächsten beiden Nächte übernachten Sie direkt am Ufer des Flusses Kavango in der River Dance Lodge.

6. + 7. Tag: Okavango Panhandle

Sie verlassen Namibia und fahren wieder nach Botswana in Richtung Okavango Delta. Das Panhandle liegt unweit des berühmten Weltkulturerbe Tsodilo Hills. Diese sind das spirituelle Zentrum der San und Bantu Menschen und weisen eine große Zahl gut erhaltener Felsmalereien auf. Obwohl die Panhandle weder in einem geschützten Reservat noch einem Park liegt, besteht die Region noch zum größten Teil aus unberührten Feuchtgebieten. Die Natur bietet außergewöhnlich gute Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung, eine gewaltige Nilpferdpopulation und einige der größten Krokodile, die es gibt.
Sie übernachten zwei Nächte im Guma Lagoon Camp, welches am Rande der Guma Lagune im Nordwesten von Botswanas liegt. Es ist ein wahres Paradies für Sportfischer und Vogelliebhaber.

8. Tag: Maun

Sie fahren nach Maun, welches als das Tor ins Okavango Delta gilt. Lassen Sie den Abend in der schönen Thamalakane River Lodge am Thamalakane Fluss ausklingen.

9. – 11. Tag: Khwai Region

Sie verlassen Maun und fahren in die Khwai Region. Das Khwai Konzessionsgebiet liegt nördlich des Moremi-Wildreservats und ist durch das nördliche Tor des Parks (North Gate) zu erreichen. Obwohl Khwai offiziell kein Teil des Moremi-Wildreservats ist, kann es als dessen Erweiterung angesehen werden, da die zwei Gebiete nicht durch einen Zaun getrennt sind und Tiere sich frei zwischen den Gebieten bewegen können.
Sie übernachten drei Nächte im Sango Safari Camp, welches sanft eingebettet im Schatten großer Bäumen am Ufer des Khwai Flusses liegt. Hier lassen Sie die nächsten Tage Ihr Auto stehen und genießen die geführten Aktivitäten mit einem erfahrenden Guide.

12. – 14. Tag: Savuti Region

Ihre erlebnisreiche Safari endet mit einem weiteren Highlight. Die Fahrt führt Sie weiter in die Savuti Region des Chobe National Parks. Die Savuti Gegend bietet eine raue und wüstenähnliche Landschaft in der Trockenzeit. Dies steht im Gegensatz mit der Regenzeit, wo die saisonalen Pfannen und die Savuti Marsh sich mit Wasser füllen. Es entsteht eine üppige Vegetation, die eine jährliche Wanderung der Zebras und Gnus sowie eine Fülle von Vogelarten anzieht. Die hügelige Landschaft bietet einen Lebensraum für eine völlig andere Ansammlung von kleinen Wildtieren, Vögeln und Pflanzen.
Die nächsten drei Nächte Ihrer Reise übernachten Sie im kleinen, luxuriösen Camp Savuti. Hier erwarten Sie wieder ausgiebige Pirschfahrten mit einem erfahrenen Guide.

15. Tag: Kasane am Chobe National Park

Eine erlebnisreiche Safari geht zu Ende. Sie fahren wieder zurück nach Kasane, wo Sie wieder eine Nacht in der River View Lodge verbringen.

16. Tag: Ende der Safari in Maun

Heute heißt es Abschied nehmen von Afrika. Sie fahren zum Flughafen in Kasane und geben dort Ihren Mietwagen wieder ab.

 

close

Im Reisepreis enthalten:

Mietwagen Toyota Hilux o.ä. mit Super Cover Versicherung von Travel Adventures, Frühstück in der River View Lodge und Thamalakane River Lodge, Frühstück & Abendessen in der Nkasa Lupala Tented Lodge, River Dance Lodge und Guma Lagoon Camp, Vollpension, lokale Getränke, Wäscheservice, Pirschfahrten & Mokorofahrten (saisonal und abhängig vom Wasserlevel) und Parkgebühren im Sango Safari Camp, Vollpension, lokale Getränke, Wäscheservice, Pirschfahrten und Parkgebühren im Camp Savuti, Straßenkarte für Botswana & Namibia, ausführliche Reiseunterlagen, 24-Stunden Notfallnummer, Reisepreissicherungsschein

(alle genannten Aktivitäten werden englisch sprechend geführt und finden mit weiteren Gästen der Camps statt)

Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind:

Internationale Flüge, Benzin für den Mietwagen, nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke, nicht genannte Parkgebühren, nicht genannte Ausflüge und Eintrittsgelder, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Reiseversicherungen

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer:

ab 5.160,00 Euro

close

Wichtiger Hinweis!

Alle Preise gelten pro Person vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeiten sowie Rückbestätigung durch Sawubona Afrika. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die Allgemeinen Reisebedingungen.